1988 12 21 Berliner Abendzeitung

Deutsche Schützenhilfe -
»Tornados« der Luftwaffe, stationiert in Incirlik, lieferten Zieldaten und Aufklärungsfotos. Dann bombardierten US-Kampfjets ein Schulgebäude in Al-Mansura

Al-Mansura ist ein kleines Dörfchen im Norden Syriens. Das Ufer des Euphrat ist nicht weit, mit dem Auto dauert es keine Stunde bis nach Rakka, der Hochburg der Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS). Etwa 50 Familien aus anderen Landesteilen hatten in der Al-Dakhilija-Schule des Dorfes Zuflucht gesucht, als am 19. März »Tornados« der Bundeswehr über ihre Köpfe hinwegdonnern. Die deutschen Jets sind die Vorboten eines »Massakers«, wie die Nachrichtenagentur SANA den am folgenden Tag stattfindenden Angriff von US-Kampfbombern nannte. Mindestens 33 Opfer ...

Den ganzen Artikel auf: www.jungewelt.de/ lesen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.Um mehr über Cookies zu erfahren, wie wir sie nutzen und wie du sie löschen kannst, findest Du auf dieser Seite privacy policy.

  ->