Lichtenberg Mitteilung Bezirksamt

Lichtenberg Mitteilung Bezirksamt
Bez.Lichtenberg - Partizipative Gesundheitsforschung inklusiv

Was erhält die Menschen in Lichtenberg gesund? Was macht sie krank? Diese Fragen werden im dreijährigen Forschungsprojekt „GESUND!“ bearbeitet.

Menschen mit Lernschwierigkeiten präsentieren dabei ihre Sicht auf ausgewählte Einflussfaktoren der Gesundheit: originell – niederschwellig – inklusiv. Zu der Ergebnispräsentation 2017 sind die Pressevertreterinnen und -vertreter am Mittwoch, 5. April, von 10 bis 12 Uhr herzlich eingeladen ins Café Sonnenstrahl, Paul-Junius-Straße 64 a in 10 369 Berlin-Lichtenberg.

Seit zwei Jahren ist die Organisationseinheit Qualitätsentwicklung, Planung und Koordination des öffentlichen Gesundheitsdienstes (OE QPK) als Partner im Forschungsverbund für gesunde Kommunen (PartKommPlus) mit dabei. „Das Hauptziel ist es, die kommunale Gesundheitsförderung für alle zu verbessern – unabhängig von der jeweiligen sozialen Lage und individuellen Voraussetzung“, betont der Psychiatriekoordinator des Bezirksamtes Lichtenberg, Dr. Roland Scheil.

Die Bezirksstadträtin der Abteilung Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, Katrin Framke (parteilos, für DIE LINKE), erklärt dazu:
„Wir dürfen gespannt sein auf die Sicht der Menschen mit Lernschwierigkeiten. In diesem für Deutschland einzigartigen Forschungsvorhaben werden neue Wege der kommunalen Gesundheitsförderung erprobt. Mit Stichworten wie partizipativ und inklusiv sind wichtige Eckpfeiler durch das Projekt GESUND“ gesetzt. Doch was bedeutet das konkret in der Praxis? Einen ersten Vorgeschmack liefert der Gesundheitsrap ,G für Gesundheit‘. Hier werden unterschiedliche Einflussfaktoren der Gesundheit kreativ und mit viel Spaß in Szene gesetzt von Menschen, die meist abseits der öffentlichen Wahrnehmung leben.“

Der Rap-Song ist verfügbar unter:
https://www.youtube.com/watch?v=MOGm_yGiQS8

Zur ersten Ergebnispräsentation 2017 sind Medienvertreterinnen und -vertreter eingeladen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erwünscht unter der E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos Internet:
http://partkommplus.de/teilprojekte/gesund/

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Abteilung Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste
OE QPK (Qualitätsentwicklung, Planung und Koordination des öffentlichen Gesundheitsdienstes)
Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin
Telefon: 030 / 90 296 -4512
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressemitteilung
Freitag, 24. März 2017

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Anmelden / Abmelden

Möchtest du Zugriff auf alle Bereiche - bitte anmelden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.Um mehr über Cookies zu erfahren, wie wir sie nutzen und wie du sie löschen kannst, findest Du auf dieser Seite privacy policy.

  ->